Wie ich zu RINGANA gekommen bin

Ja, das war eine spannende Sache. Ich hatte auch schon von RINGANA gehört, aber nur flüchtig und wie es so ist, man hört ja von so vielen Sachen und immer heisst es, dass die Produkte super sind.

Eines Tages hat mich eine Alexandra über meinen Blog kontaktiert. Sie hat mir geschrieben, dass ihr mein Blog und meine Projekte super gefallen und hat mich gefragt, ob ich Lust hätte mal zum Kaffee mit ihr zu gehen, sie wolle mir da gerne von etwas erzählen. Hm, dachte ich mir, wer ist das und was könnte sie von mir wollen. 

Ich bin ein super Detektiv, also habe ich Alexandra natürlich sofort gegoogelt und habe herausgefunden, dass auch sie Blog schreibt, dass sie Veganerin ist und eine Familie hat. Ok, sie ist Veganerin, dachte ich mir, das bin ich nicht. Das kann irgend wie nicht der Punkt sein. Trotzdem habe ich ihr gleich geschrieben "hey, nur damit du nicht enttäuscht bist, ich lebe nicht vegan!" Lustig, irgend wie dachte ich mir, es wäre wichtig ihr das im Vornherein zu sagen. Hätte ich damals schon gewusst, was für ein toleranter und offener Mensch Alexandra ist, hätte ich mir null Gedanken machen müssen.

 

Weiter habe ich heraus gefunden, dass sie selbständig ist im Bereich Design & Kommunikation. Hm, was will sie bloss von mir? Ok, meine Webseiten könnten schon noch verbessert werden. Mein Mann meinte auch noch..."jetzt wo immer mehr Leute deinen Blog lesen.....pass auf, entweder will sie irgend wie bei dir mit aufspringen oder dir etwas andrehen". Das waren ehrlich gesagt auch meine ersten Gedanken. Ich bin bei solchen Sachen immer seeeeehr vorsichtig.

Und doch, Alexandra's Art hat mich angesprochen und mein Bauchgefühl sagte mir "geh doch einfach mal schauen." Und das habe ich auch gemacht. Aber ich war gewappnet....doch dann sah ich Alexandra gesehen. Das "Eis" war schnell geschmolzen. Eine junge und aufgestellte Frau hat mich herzlich begrüsst und meine erste Abwehrlinie, viel schon mal weg. Das hat mich aber nicht weniger vorsichtiger werden lassen. Ich dachte mir "Achtung, das ist gefährlich, sie ist so symphatisch, jetzt musst du doppelt aufpassen!"

Wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten, was ich so mache, was sie so macht, über unsere Familien, über die Kräuter, über ihre Arbeit im Bereich Design & Kommunikation, und so weiter. Irgend wann wollte ich dann aber wissen, warum sie mich kontaktiert hat. Da hat sie mir von RINGANA erzählt, von der Philosophie  von dem Geschäftsmodell, von den Produkten und ich muss sagen, das hat mich schon sehr angesprochen. Aber eben....ich bin ein seeeehr vorsichtiger Mensch und dachte, wie du wahrscheinlich auch, gleich an das berühmt berüchtigte Schneeballsystem. Alexandra konnte mich aber schnell beruhigen....RINGANA ist bereits seit über 20 Jahren eine offiziell registrierte Firma und hat schon ganz viele Preise und Auszeichungen gewonnen. Schneeballsysteme sind illegal. Ah, sehr gut.

Sie hat mir von Andreas Wilfinger erzählt, dem Gründer und seiner Lebenspartnerin Ulla....wie sie im 1996 auf dem Dachboden damit begonnen haben, ihre ersten Produkte zu rühren...und wie die Söhne, die unterdessen erwachsen sind, ein Teil der Firma sind. Wie die Firma in den letzten Jahren gewachsen ist und jetzt, in einer Zeit, wo wir Menschen wissen möchten, was genau wir konsumieren, wo Tier- und Umweltschutz grosse Themen sind, in einer Zeit, wo Nachhaltigkeit immer wichtiger wird, in einer Zeit, wo immer mehr Menschen bewusst leben, RINGANA DIE Firma ist. Da steckt 22 Jahre Forschung drin! Es kommen nur die besten Rohstoffe in die Produkte, Rohstoffe, die RINGANA nutzen kann, weil frisch produziert und verschickt wird. Konservierungsstoffe zerstören ganz viele wunderbare Rohstoffe und können deshalb in der Naturkosmetik nicht genutzt werden. Darum kannst du RINGANA auch nicht in einem Geschäft kaufen gehen. Alles was man in einem Geschäft kaufen kann, muss auch über längere Zeit gelagert werden können. Um Produkte haltbar machen zu können, müssen sie Konservierungsstoffe enthalten und das ist bei RINGANA nicht nötig.

RINGANA folgt also nicht einem Trend, RINGANA ist Trendsetter. Alexandra hat mir erzählt, dass die WC Spülungen im RINGANA Werk mit Regenwasser funktionieren, dass der Betriebe mit Solarstrom gespeist wird, dass alle Verpackungen dem neusten Standart entsprechen, wenn's um Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht.

Ja, super spannend, dacht ich mir. Als sie mir dann auch noch ein bisschen das Partnersystem erklärt hat, fing ich langsam an zu realisieren, dass das genau DAS für mich sein könnte. Aber ich hab Alexandra immer wieder versichert, dass ich mir das alles zuerst einmal in Ruhe anschauen möchte. Die Produkte haben mich sehr angesprochen. Ich rühre ja auch viele Sachen selber, aber diese Naturprodukte, welche im RINGANA Werk frisch produziert werden und quasi lauwarm an die Kunden ausgeliefert werden, das fand ich schon ganz toll und ich wollte die Produkte unbedingt ausprobieren. 

Alexandra hat mir Infos mit nach Hause gegeben und ich habe die halbe Nacht gelesen und gegoogelt (ich musste doch schauen, was das Netz so über dieses wunderbare RINGANA zu sagen hatte...und ich habe so zu sagen nichts Negatives gefunden, im Gegenteil) und die Begeisterung für diese Produkte, aber auch die Firma, wuchs und wuchs und mein Bauchgefühl war einfach super. Als ich dann auch noch realisiert habe, dass ich als Partnerin null Risiko, kein Lager und keinen grossen Aufwand habe, hab ich Alexandra am nächsten Tag kontaktiert (und ich hatte noch gross gesagt, vor Januar würde ich eh nichts machen wollen) und ihr gesagt, dass ich sofort Partnerin werden möchte. Das wollte ich noch vor unseren Ferien, die kurz bevorstanden machen, damit ich die Unterlagen in den Ferien studieren und die Produkte testen konnte. Also haben wir die Partnerschaft angemeldet und ich habe gleich eine Bestellung gemacht. 

Alles wurde mir einen Tag vor den Ferien geliefert und so habe ich in den Ferien, alles in Ruhe lesen können, ich war einfach nur hin und weg. Die Produkte haben mich sofort überzeugt und das Geschäftsmodell auch. Ich glaube, ich bin noch NIE so einfach und hoch motiviert aus den Ferien nach Hause gekommen, wie nach diesen Ferien. Kaum war ich zu Hause, hatte ich auch schon meine erste Partnerin.

 

Wenn du Partnerin oder Partner bist (ja, es ist auch für Männer eine tolle Sache und ich kenne unterdessen einige Männer, die Ihren Job an den Nagel gehängt haben und nur noch als selbständige RINGANA Partner arbeiten!), bekommst du einen gewissen Prozentsatz Rabatt für alle verkauften Produkte. Also auch wenn du nur für dich selber und vielleicht noch deinen Mann, deine Mutter, deine Schwester etwas bestellst. Du kannst dir einen Kundenstamm aufbauen, musst aber nicht. Das finde ich so toll an RINGANA, ich habe keinen Druck von niemandem. Ich kann auch einfach nur für mich bestellen, ich kann aber auch Menschen beraten und Kunden gewinnen und mir so einen Zustupf verdienen und das ziemlich schnell einmal. Ich habe kein Lager und auch sonst organisiert RINGANA alles für mich. Die Bestellung geht an RINGANA, da werden die Sachen liebevoll verpackt und direkt an die/den Kundin/Kunden verschickt. Ich habe also keinen Aufwand. Und wenn ich nichts bestelle, ist das kein Problem. Also null Risiko. 

Ja, auf jeden Fall sind meine neue Partnerin und ich dann voll durchgestartet und unterdessen verdiene ich monatlich ein schönes Sümmchen Geld und fühle mich unabhängig und frei. 

Und nun, an der Academy, habe ich so richtig Feuer gefangen und bin bereit, mir mein Team aufzubauen. Unterdessen weiss ich, was für ein Geschenk es war, dass Alexandra mich einfach kontaktiert hat. Sie hat mir genau das in die Hände gelegt, was ich gebraucht habe. Ich muss mich nicht mehr anstellen lassen um Geld zu verdienen. Ich kann selbständig, von überall aus, ohne Druck arbeiten. Ich kann Menschen beraten und diese wunderbaren Produkte, hinter denen ich zu 200% stehe, an den Mann, bzw. die Frau bringen. Ich kann das machen, was mir Spass macht, muss nicht mehr fix irgend wo in einem Büro sitzen und mich schlecht fühlen, wenn ich Ferien machen möchte. Ich kann mir meine Zeit selber einteilen und damit immer mehr Geld verdienen und unabhängig und selbständig arbeiten. Und hinter mir steht diese wunderbare Firma RINGANA, die immer für mich da ist, die mich super schult, die einfach Spass macht, die meine Arbeit wertschätzt und mich belohnt....und mich nicht tadelt, wenn ich mal keine Lust und keine Zeit habe. 

Auf diese Art und Weise Geld zu verdienen ist Luxus und macht mich glücklich. Ja und so baue ich mir nun mein Team auf. RINGANA eröffnet gerade diese Woche den Standort Polen...ja, da kenne ich auch noch zwei tolle, umweltbewusste Frauen, die sehr profitieren könnten von diesem Geschäftsmodell. Mal schauen, ob sie Interesse haben. Oder meine Kollegin in Holland....wir werden sehen. Ich freue mich riesig auf meine Zukunft in der Selbständigkeit. 

Wenn dich das Geschäftsmodell interessiert, schau doch mal hier nach. Falls du Lust hast, ein Teil meines Teams zu werden, dann melde dich unverbindlich bei mir. Ich liebe es über RINGANA zu erzählen, dass hast du sicher schon gemerkt, grins. Und ich bin ein Mensch, der kein Problem damit hat, mit einem "nein" umzugehen. Jeder Mensch muss das für sich finden, was für sie/ihn richtig ist. 

Wenn du mehr über die Produkte wissen möchtest, dann findest du alle Informationen auf der Webseite. Du kannst mich jederzeit kontaktieren, falls du eine Beratung wünschst oder ein Teil vom Team #greenvision werden möchtest. 

Ja, das ist also meine RINGANA Story. Ich bin genau da, wo ich sein möchte und ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt!

Alles Liebe

Corina

© 2019, Corina Hemmi