Kräuter sammeln

12/09/2016

 

Der Spätsommer, also so Ende August bis Anfang September, ist eine wunderbare Zeit um Kräuter zu sammeln. Letzte Woche waren wir auf unserer Alphütte und was soll ich sagen, es ist der reinste Kräutergarten. Ich habe Schafgarbe, Thymian, Malven, Kümmelsamen, Brennnesselsamen, Spitzwegerich und Augentrost gesammelt. Gesehen habe ich noch viel mehr. Beim Sammeln ist es mir immer sehr wichtig kurz inne zu halten und mich in Gedanken bei der Natur für all die Schätze zu bedanken. Manchmal mache ich das auch mit einer kleinen Räucherung. Ich nehme ein Feuerzeug und ein bisschen Indianischer Salbei mit, zünde ihn kurz an und schaue dem Rauch zu, wie er in den Himmel steigt. Das ist so quasi mein Opfer an die Natur. Vor allem erdet es mich und es macht mich achtsam der Natur gegenüber. Auch pflücke ich jeweils nicht einfach alle Kräuter/Blumen ab, sondern nur einen Teil davon. Man sollte nie vergessen dass sich die Pflanzen auch noch vermehren wollen/müssen und natürlich sollen die Bienen auch noch etwas davon haben. Was wären wir ohne die Bienen!?! Also bitte immer achtsam Kräuter sammeln und nicht wie eine Maschine. Es ist ein Geschenk und wir sollten nicht zu gierig sein.

 

Die Kräuter habe ich zum Teil zum Trockenen aufgehängt, zum Teil in Öl eingelegt oder Tinkturen damit gemacht. Ich freue mich schon auf all die schönen Öle, Salben, Tee's, Bodybutter, Badesalze und vieles mehr was ich daraus machen kann. Diese wunderschönen Spätsommertage laden uns richtig dazu ein raus zu gehen. Ich wünsche euch viel Freude draussen in der Natur mit den Kräutern....und Pilze gibt es dieses Jahr, unglaublich. Der Knollenblätterpilz auf meinem Foto ist natürlich nur "Deko"...sieht er nicht schön aus? Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und geniesst die Sonne.

 

 

Please reload

Featured Posts
Search By Tags
Follow Us

    14-Jul-2019

    10-Mar-2019

    Please reload

    © 2019, Corina Hemmi