Baby it's cold outside

14/01/2017

 

Ja, nun ist der Winter angekommen. Alles ist verschneit und es ist so richtig kalt geworden. Auch wenn mein Mann und ich keine grossen Winterfans sind, so ein Spaziergang durch den Wald bei Wind und Schneefall macht und trotzdem enormen Spass. Also haben wir und dick eingepackt und sind losgestapft durch den erstaunlich tiefen Schnee. Zuerst dem Weg entlang und danach querfeldein. Es hat geschneit und gestürmt und wir mitten drin ganz alleine....also natürlich nicht ganz alleine, die Tiere und Naturwesen waren auch mit von der Partie. Erstere vor allem in Form von Vögeln, aber wir haben auch sonst einige Spuren im Schnee gesehen. Die Naturwesen, die haben wir einfach gespürt, dass sie da sind, lach. Auf jeden Fall sind wir so 2 Stunden durch den Wald gewandert und haben's so richtig genossen. Zuhause waren wir dann ziemlich erledigt. Die Kälte und danach die Wärme haben uns richtig müde aber auch hungrig gemacht und was gibt es besseres als eine feine Bündner Gerstensuppe an so einem Tag? Dazu natürlich eine dicke Scheibe frisches Hausbrot, einfach wunderbar. Die Supper füllt nicht nur den Magen, sondern wärmt so schön. Ich werde euch unter "Rezepte" gleich noch mein Rezept posten. Es ist das Rezept nach welchem schon meine Mutter und meine Grossmutter die Gerstensuppe gekocht haben. Ich möchte mich allgemein wieder mehr mit dem Kochen beschäftigen, wenn ich dann nicht mehr arbeite. Nur noch 2 Wochen, dann ist fertig, juhui! Es gibt da verschiedene Rezepte, nach welchen meine Grossmütter und meine Mutter gekocht haben. Jetzt wo sie alle nicht mehr leben, ist es an der Zeit, dass ich diese Sachen koche. Plain in Pigna, eine Spezialität mit Kartoffeln aus dem Engadin. Tatsch, eine Art Kaiserschmarrn, aus unserer Region, aber auch Brot möchte ich vermehrt wieder selber backen. Ich freue mich auf diese Zeit. Euch wünsche ich noch eine schönes Wochenende.

Please reload

Featured Posts
Search By Tags
Follow Us

    14-Jul-2019

    10-Mar-2019

    Please reload

    © 2019, Corina Hemmi