Kraut der Unsterblichkeit

08/02/2017

Ich geniesse gerade eine Tasse Jiagoulan Tee und dachte mir, darüber muss ich jetzt auch mal schreiben. Jiagoulan nennt man auch "das Kraut der Unsterblichkeit". Klingt sehr gut, oder!? Es klingt nicht nur gut, sondern es ist auch ein wunderbares Kraut, welches ursprünglich (wie könnte es auch anders sein) aus China kommt. Obwohl ich in Japan gelebt habe, kannte ich Jiagoulan nicht, bis zu meiner Ausbildung zur Kräuterfachfrau. In Japan nennt man das Kraut übrigens Amachazuru. In der Ausbildung wurde uns das Kraut gleich am ersten Tag vorgestellt und ich habe mich sofort verliebt. Jiagoulan, man spricht es übrigens Dschiagoulan aus, schmeckt leicht süsslich und hat einen leicht lakritzeähnlichen Geschmack. Die Wissenschaft wurde auf die Schlingpflanze aufmerksam, weil in der chinesischen Provinz Guizhou der Anteil der über 100-jährigen weit über dem allgemeinen Bevölkerungsdurchschnitt liegt. Das wird auf den regelmässigen Genuss dieses Tees zurückgeführt. 

 

Jiaogulan gilt, wie Ginseng, als Adaptogen und unterstützt den Organismus somit, sich besser an körperliche und psychische Stresssituationen anzupassen. Er stärkt die Abwehrkräfte des Immunsystems, wirkt als Antioxidans und führt zu einer erhöhten Nährstoffversorgung der lebenswichtigen Organe. Es ist daher naheliegend, dass Jiaogulan als Verjüngungselixier eingesetzt wird. Jedoch kann dieses Zaubermittel weit mehr. Jiaogulan wirkt sich nachweislich positiv auf den Blutzucker-, Cholesterin- und Fettstoffwechsel aus, reguliert den Blutdruck und das Nervensystem und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Bei sportlicher Betätigung erhöht Jiaogulan die Kraft und Ausdauer und verbessert die Regeneration. Sogar einen gestörten Schlaf–Wachrhythmus vermag er zu normalisieren.

 

Gerade in der heutigen Zeit, in welche so viele Menschen unter stressbedingten Krankheiten leiden, kann ein Jiagoulan Tee Wunder wirken. Der Genuss einer Tasse dieses süsslich schmeckenden Tees pro Tag reichen bereits aus, um mehr Wohlbefinden und Vitalität zu verspüren. Ich kann euch das Kraut nur ans Herz legen. Ein weiterers Kraut, welches jetzt in der Grippezeit sehr empfehlenswert ist, ist die Zistrose. Unter "Rezepte" findet ihr weiter Infos dazu. Es geht nichts über Hände sauber halten, jetzt wo so viele Leute unter der Grippe leiden. Ich poste euch gleich auch noch ein Händedesinfektionsmittel zum Selbermachen unter "Rezepte". Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag und bleibt gesund!

Please reload

Featured Posts
Search By Tags
Follow Us

    14-Jul-2019

    10-Mar-2019

    Please reload

    © 2019, Corina Hemmi