Die Zeit der Kräuter

01/04/2018

Freust du dich auch so auf all die Kräuter, die wir schon bald wieder ernten können? Oh, ich bin schon ganz kribbelig.

 

 

Kräuterküche

Noch mehr, seit ich am Donnerstag, ein Treffen mit der wunderbaren Julia von Julia's Loft Kitchen hatte. Ich freue mich so sehr, dass sie zwei Workshops/Kurse mit mir zusammen, organisieren möchte. Sie ist ein ganz feiner Mensch und es ist mir eine Ehre, mit ihr zusammenarbeiten zu dürfen. Weitere Infos zu diesen beiden Kursen werden in Kürze unter Veranstaltungen folgen. Die Termine sind am 27. Mai (Rohkost Tagesworkshop) und am 14. Juni (Rohkost Workshop, level 1) ....wir sind gerade noch in der Planungsphase.

 

 

 

Kräuter sammeln

Die Natur beschenkt uns bereits wieder reichlich und wenn's dann nächste Woche um die 20° C warm wird, werden die Kräuter so richtig spriessen. Unterdessen haben wir, zum Glück, schon tolle Möglichkeiten, recht frische, regionale Kräuter zu kaufen. Aber so frisch gesammelte Wildkräuter sind natürlich das Beste für uns. Wie ich schon öfters geschrieben habe, muss man aber doch immer gut schauen, wo man sie sammelt. Entlang von Spazierwegen, wo viele Hunde unterwegs sind, lässt man es lieber. Auch da wo die Wiesen gerade gedüngt werden. Man muss so ein bisschen herausfinden, wo's am Besten ist und einfach ein bisschen auf den Bauch hören.

 

 

 

Land Apotheke

Die Kräuter können wir nicht nur für leckere Rezepte in der Küche gebrauchen, nein auch allgemein für Rezepte für unsere Gesundheit und Kosmetik. Und das ist gar nicht so schwierig, selber zu machen. Ich stöbere gerade in der neusten Ausgabe der "Land Apotheke". Wenn du schon länger in meinem Blog mitliest, weisst du, dass das mein absolutes Lieblingsmagazin ist. Es lohnt sich wirklich, dieses Magazin zu abonnieren, wenn du Freude hast, an tollen Rezepten aus und mit der Natur und wenn du auch naturverbunden leben möchtest. Kann ich dir also sehr empfehlen.

 

Ich kommt gar nicht mehr raus aus den Empfehlungen, aber man muss solche tollen Sachen doch einfach weitergeben! Alles die offen dafür sind, sollen davon erfahren. 

 

 

 

Hier zwei ganz einfache Rezepte aus der aktuellen "Land Apotheke"

 

Grapefruitpeeling für zarte Füsse - wirkt desinfizierend, bei rauher Haut

 

Zutaten - 6 EL geriebene Mandeln - 1 TL Honig - 5 Tropfen ätherisches Grapefruitöl

 

Zubereitung - alles Zutaten zusammenfügen und gut umrühren

Anwendung - auf die feuchte Haut einige Minuten gut einreiben. Anschliessend mit warmem Wasser gut abspülen

 

Extratipp - bei starken und offenen Fersenrissen (Rhagaden) über Nacht Honig in die Rillen auftragen. Frischhaltefolie (ich würde da ein Baumwolltüechlein benutzen) darüber geben und Socken anziehen. Honig wirkt antibakteriell und heilend.

 

Siehst du? Ein einfaches, tolles Rezept mit Zutaten, die du wahrscheinlich so wieso zu Hause hast und erst noch super, jetzt wo langsam aber sicher wieder die Zeit kommt, wo man barfuss rum läuft. 

 

oder dieses Rezept hier

 

Bärlauch Heiltrunk - zur Entgiftung, zur Reinigung und zur Stärkung der Blutgefässe

 

Zutaten - 40 gr Bärlauchblätter - 300 ml regionaler Bio Apfelsaft

 

Zubereitung - die Blätter grob zerschneiden und mit dem Apfelsaft fein vermixen

Anwendung - auf drei Portionen täglich aufteilen, am besten vor den Mahlzeiten einnehmen. Täglich, ca. 6 Wochen lang anwenden

 

Auch dies ein ganz tolles, aktuelles Rezept für deine Gesundheit. Im Beitrag vom letzten Sonntag findest du ein Bild dazu, welches die Bärlauchblätter und welches die zum verwechseln ähnlichen, giftigen Blätter des Maiglöckchen's und der Herbstzeitlosen sind

 

 

 

Kräuter Workshop

Wenn du mehr über unsere regionalen Kräuter erfahren möchtest, lege ich dir natürlich gerne meinen Basis Kräuter Workshop vom 19. Mai 2018 in Davos Frauenkirch ans Herz. All zu viele Plätze hat's aber nicht mehr frei. Oder die Kurse, die Julia und ich zusammen anbieten werden, die werden bestimmt auch ganz toll. Diese drei Kurse sind eher für EinsteigerInnen gedacht.

 

 

 

Begegnung im Wald

Stell dir vor, gestern haben wir den Osterhasen gesehen. Nein im Ernst, wir waren, wie eigentlich immer in unserer Freizeit, im Wald unterwegs. Wir sind immer irgend wo abseits unterwegs, weg von den Menschenmassen und da kam plötzlich wie aus dem nichts, ein grosser Hase aus dem Wald, auf den Weg gehüpft und raste vor uns den Weg entlang, bis er ein Stück vorne wieder im Wald verschwand. So schön! Also er fand's vielleicht nicht so toll, aber wir haben uns gefreut ihn zu sehen.

 

 

Was hat der Hase mit Ostern zu tun?

Der Hase war schon immer ein Symbol der Fruchtbarkeit. Früher, als man noch an Göttinnen und Götter glaubte, war der Hase der Bote der germanischen Frühlingsgöttin Ostara. Hoppelte der Hase über die Wiese, war das ein Zeichen für die Lebenskraft der Natur. Brachte der Hase viele kleine Häschen zur Welt so galt auch das als ein Zeichen für den Neubeginn und Wiedererwachen der Natur nach dem Winterschlaf. Die ersten Blumen wie Krokusse oder Osterglocken stehen vielleicht schon erblüht im Garten, und man verbringt gerne wieder mehr Zeit in der Natur.

 

 

Der nächste Frauenkreis

Ja und nun freue ich mich sehr auf den nächsten "Circle of Sisterhood" hier in Chur. Am nächsten Freitag, den 6. April 2018 ist es bereits wieder soweit. Es geht um den weiblichen Zyklus. Das wird ein ganz besonderer Abend. Fern von üblicher Theorie, aber mit gaaaaanz einem tollen Video, das ganz neue Perspektiven auf die Tage "der Tage" eröffnet.

 

Ja, wir beschäftigen uns mit "unseren Tagen" und wie man auch damit umgehen kann. Auch wenn du deine Tage nicht mehr hast, bist auch du ein wichtiger Teil in diesem Kreis....deine Erfahrung damit ist wichtig, vielleicht kannst du an diesem Abend auch noch etwas für dich auflösen oder als "die Weise" im Kreis, etwas an die jüngere Generation weitergeben. Oder du kannst das, was du am Freitagabend an Neuem erfährst, an eine junge Frau weitergeben. Egal ob an die eigene Tochter, an die Enkelin oder an Freundinnen oder deren Töchter. Ich glaube, dass wir alle von so einem Austausch sehr profitieren können, auch für die nächste Generation.

 

Das Mindestalter für diesen Kreis ist 20 Jahre. Also nicht, weil das Video (also es ist eigentlich ein Webinar) irgend wie nicht jugendfrei wäre, aber die tolle Frau, die dieses Webinar veröffentlicht hat, gibt 20 Jahre als Mindestalter an und ich denke mir, das passt. Ich überlege mir eh, auf dieser Basis mal einen Workshop für junge Frauen zu organisieren. Denn ich finde es sooo wichtig, dass man bereits früh lernt, wie man "die Tage" auch noch anschauen kann....dass sie nicht einfach ein lästiges Übel sind, sondern, dass es ein Geschenk ist und wie man mit den verschiedenen "Phasen" umgehen kann. Ich freue mich sehr auf diesen speziellen Abend.

 

Weitere Informationen zum "The Circle of Sisterhood" findest du hier.

 

 

So, nun mache ich Schluss für heute und werde den Rest des langen Wochenendes offline geniessen. Dir und deinen Lieben wünsche ich noch eine erholsame Osterzeit und schicke dir herzliche Grüsse   

Corina

 

 

 

 

 

Please reload

Featured Posts
Search By Tags
Follow Us

    14-Jul-2019

    10-Mar-2019

    Please reload

    © 2019, Corina Hemmi