Teilen macht reich

10/02/2019

 

Oh ja, daran glaube ich ganz fest! Teilen macht nicht nur reich, sondern auch ganz viel Freude. Wenn du mich kennst, weisst du, dass ich nicht nur online gerne teile, sondern auch offline. Aber was um Himmelswillen meine ich mit Teilen?

 

Mit teilen meine ich Werbung machen für tolle Menschen, die tolle Sachen anbieten. Produkte, Seminare, Workshops oder was auch immer mich inspiriert und ich eben wichtig finde, mit anderen zu teilen. Die Social Medien machen es uns ja einfach. Da finde ich immer wieder ganz viele Inspirationen, tolle Menschen und Angebote. Und wenn ich etwas toll finde, möchte ich das teilen.

 

 

Ich bekomme kein Geld dafür, aber...

Diese Woche habe ich auf Facebook wieder etwas von Yasmin....ja, von ihr habe ich dir auch schon erzählt, geteilt. Da hat mir jemand geschrieben und gefragt, ob ich denn Geld dafür bekomme, wenn ich Werbung für andere mache. Nein, ich bekomme kein Geld, aber ich teile ja auch nicht, weil ich Geld oder sonst irgend etwas erwarte. Ich teile etwas, wenn ich überzeugt und begeistert davon bin. Ich liebe es Yasmin's Tun zu teilen, weil sie im Moment extrem wichtig in meinem Leben ist, weil ich in den letzten 7 Monaten sooooo viel von ihr lernen durfte und ich halt überzeugt davon bin, dass sie auch noch vielen weiteren Menschen helfen kann. 

 

Ich werde auch oft gefragt, ob ich nicht das Gefühl habe, dass ich zuviel von andern Menschen teile. Hm nein, das Gefühl habe ich nicht. Ich weiss auch, dass es Menschen gibt, die das Gefühl haben, ich wäre in dieser Beziehung recht naiv. Nö, das bin ich absolut nicht. Ich glaube, das sind die eigenen Begrenzungen, die diese Menschen spüren, nicht meine. Denn diese Begrenzung habe ich zum Glück nicht.

 

Ja, ich liebe es Sachen von anderen Menschen in den Sozialen Medien, in meinem Newsletter und auch hier im Blog zu teilen. Auch im "offline Leben" empfehle ich immer wieder Menschen und Angebote weiter, die ich passend für die jeweilige Person sein könnten. Nur zusammen kommen wir weiter!

 

Das heisst aber nicht, dass ich nie in irgend welche Prozesse komme. Ich habe dazu weiter unten noch eine "kleine, ehrliche Geschichte" mit dir geteilt....!

 

Apropos Yasmin....

Diese Woche war wieder ein Call mit Yasmin, ich fand's super....wenn du mal reinhören möchtest, hier ist der Link dazu. In diesem Video kannst du mal richtig rein spüren, wie Yasmin ist und wie sie arbeitet. Ich persönlich liebe dieses wunderbare Wesen....ihr Tun und ihr Sein! Aber hör mal rein und mach dir selber ein Bild von ihr.

 

Und ab morgen bietet Yasmin, über Facebook, "21 Tage Geld kreieren und empfangen an". Da geht sie jeden Tag um 10 Uhr live und macht ein Energieziehen zum Thema (kannst du auch nach hören) UND am 19.2. gibt es einen Zoom-Call in der Gruppe. Wird sicher super toll. 

 

Nein, ich bin nicht naiv!

Oh ja, ich weiss, ich teile oftmals Angebote, welchen meinen sehr ähnlich sind. Und ja, ich arbeite an meinen Online Kursen, welche dieses Jahr noch online kommen. Aber wenn ich doch

etwas sehe, was anderen Menschen zu einem besseren Leben beitragen kann, dann macht es doch auch absolut Sinn, dies zu teilen. Ich bin so fest davon überzeugt, dass genau die richtigen Menschen in meine Kurse kommen werden. Wenn es sein soll, dass du in meine Kurse oder in mein 1:1 Coaching kommen wirst, dann wirst du da auch dabei sein, ob dieses Jahr oder irgend wann in der Zukunft. Wenn du dich jetzt für einen Online Kurs entscheidest, den ich dir empfehle und du somit nicht an meinen Kursen teilnehmen wirst...nein, dann habe ich mir nicht ins eigene Fleisch geschnitten, sondern dann ist es richtig für dich, JETZT diesen anderen Kurs zu besuchen.

 

Gib und du wirst das 10-fache zurückbekommen

Verstehst du, was ich sagen möchte? Gib und du wirst das 10-fache zurückbekommen. Und ja, es ist in der Tat so, dass lange nicht alle Menschen, deren Angebote ich teile, auch meine Angebote teilen. Aber weisst du was? Das ist egal. Das hat mir früher und mit früher meine ich so vor 2-3 Jahren, noch ab und zu ein bisschen weh getan. Nie wirklich grossartig, aber ab und zu gab's einen kleinen Stich. Ich hab immer gerne gegeben und zwar nie mit der Erwartung, etwas dafür zurück zu bekommen. Aber ab und zu, auch ganz ohne Erwartungen, wäre es halt doch uh schön gewesen, auch mal unterstützt zu werden. 

 

Erwartungen loslassen, befreit!

Aber dann hatten wir dieses Thema auch einmal bei Yasmin im Call. Immer wieder spannend, dass wir alle ähnliche Themen in unserem Leben haben. Super spannend. Auf jeden Fall hat auch eine der Frauen gesagt, dass sie keine Erwartungen hat, aber doch immer wieder traurig ist, wenn so gar nichts zurück kommt, wo sie doch so viel gibt. Yasmin hat uns bestätigt, dass wir sehr oft oder meistens nicht etwas von der Person zurückbekommen, der wir etwas geben, sondern auf eine ganz andere Art und Weise oder auf einem ganz anderen Weg. Und das hat mir abschliessend geholfen, diese Gefühle loszulassen. 

 

Ich bin jetzt immer im Wissen, dass alles was ich gebe (ohne Erwartungen) auf irgend eine Art und Weise zu mir zurückkommen wird. Obwohl wir nichts erwarten, finde ich das doch einen wunderschönen Gedanken. Das wollte ich unbedingt noch mit dir teilen, denn ich bin überzeugt, dass ein Grossteil von uns diesen kleinen Stich kennen, wenn man immer so viel gibt und man das Gefühl hat, dass es eh für alle selbstverständlich ist. 

 

 

Auf Menschen zugehen

Vor genau einem Jahr habe ich eine super schöne Nachricht von einer wunderbaren Frau erhalten. Von Seraina, ich glaube ich habe dir auch schon von ihr erzählt. Auf jeden Fall hat sie mir geschrieben, dass sie sich so sehr von meinem Blog und vom Frauenkreis angesprochen fühlt und sie fragte, ob sie mich mal treffen könnten. Sie wollte mir von einem Projekt erzählen und meine Meinung dazu hören.

 

Ui, was meinst du, wie gebauchpinselt ich mich da gefühlt habe! So schön! Wir haben uns also getroffen und unterdessen sind wir Freundinnen, beide auf dem gleichen Weg, beide folgen wir unseren Visionen, bestärken und beflügeln uns gegenseitig. Wir können ganz offen über unsere Visionen und Träume sprechen und motivieren uns gegenseitig. Das ist so schön! Und, wir 

unterstützen uns gegenseitig. Sie teilt meine Angebote und ich teile ihre Angebote. 

 

So auch heute! Denn Seraina hat es geschafft die wunderbare Tanja Peters, auch bekannt als  "die Mutmacherin" nach Chur einzuladen. Was für ein Geschenk. Am Freitagabend, den 22. Februar 2019 gibt es eine Lesung von Tanja Peters, da liest sie aus ihrem Buch. Super toll, oder!? UND am Samstag, den 23. Februar 2019 kannst du bei einem Tagesseminar voll in die mutmachende Energie von Tanja Peters abtauchen. Wäre das etwas für dich? Dann schau mal hier rein.

 

 

Miteinander anstatt gegeneinander

Das Miteinander ist mir auch im Frauenkreis ganz wichtig. Da natürlich in erster Linie, der offene Austausch, das Beisammen sein, die Verbundenheit im Kreis. Aber auch das Teilen von eigenen Angeboten ist mir super wichtig. "Meine" Frauen dürfen ihre Flyer, Visitenkarten oder auch ihr Wissen und ihre Angebote im Kreis teilen.

 

Ich liebe es unter Links die Angebote von Familienmitglieder, Freunden, "Sisters" und Menschen die mich inspirieren zu teilen. Schau mal rein, es lohnt sich auf jeden Fall.

 

Auf jeden Fall liebe ich es Werbung für andere zu machen...es fällt mir um einiges einfacher, als Werbung für meine eigenen Angebote zu machen, hihihi. Daran darf ich noch ein bisschen arbeiten.

 

 

Ein kleine, ehrliche Geschichte...

Der Frauenkreis ist ja ein offener Kreis. Da kann jeder Frau, die Lust hat mit dabei sein. Ja, wir haben unterdessen einen "harten Kern" von so 15 bis 18 Frauen, aber lange nicht alle können oder möchten jedes Mal dabei sein und es kommen immer wieder neue Frauen dazu. Manchmal kommen sie einmal, manchmal bleiben sie. Genau so habe ich mir das erträumt. Auf jeden Fall hatte sich für den letzten Kreis wieder eine wunderbare, "neue" Seele angemeldet. Ich habe mich super auf sie gefreut und ja, sie war einfach wunderbar, wie ich sie mir auch vorgestellt hatte. 

 

Sie hat mir ganz am Anfang des Kreises gesagt, dass sie gerade in der Ausbildung zur Frauenkreisleiterin ist. Sie freue sich darauf, mal in meinen Kreis reinzuschauen und sie werde sich, wenn das für mich ok ist, auch Notizen machen. Hey ja klar, das ist absolut ok für mich! Und dann ging's auch schon los, denn wir hatten Besuch von der wunderbaren Chiara Rosa Pietroboni, die mit uns getanzt hat. Also viel konnte man sich von daher nicht aufschreiben beim letzten Kreis.

 

 

Wir sind alles "nur" Menschen

Dann, als ich wieder alleine war und den Raum aufgeräumt habe, ist mir die "Szene" mit dieser wunderbaren Frau, nochmals durch den Kopf gegangen und ich bin doch tatsächlich ganz kurz in einen kleinen Prozess gekommen. Ganz kurz hat mir eine Stimme im Kopf gesagt "hey, aber du teilst da im Frauenkreis ja dein ganz Eigenes, deine Worte, deine Rituale, Abläufe die deiner Intuition entsprungen sind....willst du einfach so zulassen, dass das übernommen wird?"

 

Hm, gute Frage. Kurz war da ein Widerstand, aber nur ganz kurz, dann musste ich über mich selber lachen. Was war das nur für ein kurzes, begrenztes Denken? Predige ich nicht immer, dass der Kuchen gross genug ist und es für alle genug hat? Bin ich nicht die, die eben genau nicht so begrenzt denken möchte? 

 

 

Verzeih dir!

Warum ich dir das erzähle? Weil ich vielleicht ab und zu den Eindruck mache, als würde ich immer über allem stehen, als wäre ich immer voll in meiner Mitte, unverwundbar und strahlend. Ich möchte dich aber nicht in diesem Glauben lassen. Ich möcht dir damit zeigen, wie auch ich immer wieder mal auf meine eigenen Gedanken reinfalle.

 

Wir sind alles "nur" Menschen. Da kann man an sich arbeiten und arbeiten, aber man fällt 

immer wieder mal darauf rein und das ist auch absolut ok so....menschlich, würde ich sagen. Im Vergleich zu früher, werde ich in solchen Situationen aber nicht mehr wütend auf mich selber, sondern ich sage mir einfach "hm, interessante Ansicht! Interessant, was sich da grad zeigt" (auch hier wieder ein grosses Dankeschön an Yasmin) und ich lasse es wieder los, verzeihe mir, lache eine Runde und weg ist es. So einfach und vor allem leicht kann es sein! 

 

Denn vergiss nie, du bist deine Energie und der andere Mensch ist wieder eine andere Energie. Wenn also diese wunderbare Frau auch Sachen aus meinem Frauenkreis übernehmen wird. Ich tue es in meiner Energie und sie in ihrer. Und mir geht es ja auch so. Ich sehe etwas, höre etwas oder lese etwas und es inspiriert mich. Es fliesst in meinem Kopf und aus all den Inputs entsteht etwas Neues, etwas Einzigartiges....meine Interpretation, die sonst niemand so macht. Toll, oder?

 

Darum kannst du nie etwas verlieren, wenn du teilst! Sei offen, lasse andere reinschauen und ihr Eigenes kreieren und so wird auch ein kleiner Teil deiner Energie weitergetragen. Ist das nicht wunderbar!?

 

Teilen macht Freude

Also ich werde weiterhin teilen, denn teilen macht Freude und es ist eine wunderbar dankbare Sache. Vielleicht werde ich geldtechnisch damit nicht reich, aber in meinem Herzen auf jeden Fall! Und nie vergessen, auf irgend eine Art und Weise kommt alles zurück zu dir! 

 

So, fertig gesprudelt. Ich wünsche dir von Herzen einen schönen restlichen Sonntag und morgen einen wunderbaren Start in eine Woche voller Leichtigkeit und Freude.

 

Alles Liebe

Corina

 

 

Please reload

Featured Posts
Search By Tags
Follow Us

    14-Jul-2019

    10-Mar-2019

    Please reload

    © 2019, Corina Hemmi